Abfallwirtschaft Heidekreis

0800 11 238 11

AHS ist Ihr Partner für die gewerbliche Entsorgung

Die Abrechnung erfolgt über die AHS (Abfallwirtschaft Heidekreis Service GmbH), ein Tochterunternehmen der AHK. Bei unseren gewerblichen Behältern wird die Mehrwertsteuer von 19% ausgewiesen. Firmen und Betriebe haben so die Möglichkeit des Vorsteuerabzugs.

Gewerbecontainer

gewerbecontainer_ahs.jpg
Volumen: 1.100 Liter für Restabfälle
Abfuhr: variabel
Termine: siehe Abfuhrzeiten
Bestellung: AHS
Gewicht: 450 kg mit Inhalt

240L Restmülltonne

restmuelltonne_240l.jpg
Volumen: 240 Liter
Abfuhr: alle 4 Wochen
Termine: siehe Abfuhrzeiten
Bestellung: AHS
Entgelt: 128,16 € / Jahr
(13 Leerungen)
Gewicht: 96 kg mit Inhalt

120L Restmüll

restmuelltonne.jpg
Volumen: 120 Liter
Abfuhr: alle 4 Wochen
Termine: siehe Abfuhrzeiten
Bestellung: AHS
Entgelt: 64,08 € / Jahr
(13 Leerungen)
Gewicht: 40 kg mit Inhalt

60L Restmüll

restmuelltonnen_60l.jpg
Volumen: 60 Liter
Abfuhr: alle 4 Wochen
Termine: siehe Abfuhrzeiten
Bestellung: AHS
Entgelt: 32,04 € / Jahr
(13 Leerungen)
Gewicht: 40 kg mit Inhalt

Papiercontainer

papiertonne_1100l.jpg
Volumen: 660 Liter | 1.100 Liter
Abfuhr: 660 Liter
alle 4 Wochen

1100 Liter
alle 4 Wochen oder kürzer
Termine: siehe Abfuhrzeiten
Bestellung: AHK
Gebühren: kostenlos
Gewicht: 450 kg mit Inhalt

240L Papiertonne

papiertonne_240.jpg
Volumen: 240 Liter
Abfuhr: alle 4 Wochen
Termine: siehe Abfuhrzeiten
Bestellung: AHK
Gebühren: kostenlos
Gewicht: 96 kg mit Inhalt
 
 

Hinweise

Bestellen und reparieren 
Abfallbehälter können grundsätzlich nur von Grundstückseigentümern bestellt werden. Für den Behältertausch werden pauschal 15,50 € berechnet.

Defekte Behälter werden repariert. Wenn das nicht geht, tauschen wir ohne Kostenberechnung aus (wenn kein Eigenverschulden vorliegt).

Hier geht's zum Kontaktformular
Morgens raus 
Bitte am Abfuhrtag bis um 6 Uhr sichtbar an die Straße stellen:
Biotonnen Gelbe Säcke
Gartentonnen Sperrabfall
Papiertonnen Strauchschnitt
Restabfallbehälter Weihnachtsbäume

Frost ohne Frust 
·    Wer einen Vorsortiereimer in der Küche nutzt, sollte ihn grundsätzlich mit Tageszeitungspapier auskleiden. Das Papier kann vor allem bei besonders feuchten Abfällen wie Kaffeefiltern und Gemüseresten einen Teil der Feuchtigkeit aufsaugen. Zudem bleibt das Vorsortiergefäß sauber.

·    Kompostierbare Biobeutel aus nachwachsenden Rohstoffen wie beispielsweise Maisstärke fangen an zu schwitzen, wenn sie vom warmen Räumen in die Kälte kommen.

·    Lästiges Festfrieren von Bioabfällen in der Biotonne lässt sich minimieren, indem trockene, grobe Abfälle wie Sträucher oder Tannenzweige dazugegeben werden.

·    Die Wahl eines möglichst frostfreien Standorts für die Abfalltonnen löst das Problem nicht, da der Tonneninhalt nach der Bereitstellung des Abfallbehälters zur Abfuhr im "Freien" bei Minustemperaturen festfriert.

·    Festgefrorene Abfälle lassen sich mit Hilfe eines Spatens vom Tonnenrand besser lösen. Wenn das nicht gelingt, kann auch der Abfuhrbetrieb an Frosttagen nicht mehr leeren.